Startseite
  Gästebuch

 
Freunde
   
    talia

    - mehr Freunde


Links
   Erinnerung
   Graulicht
   Im Turm
   Zero


http://myblog.de/rotgold

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Von der Nächstenliebe

Ihr ladet euch einen Zeugen ein, wenn ihr von euch gut reden wollt; und wenn ihr ihn verführt habt, gut von euch zu denken, denkt ihr selber gut von euch.

Nietzsche
16.3.09 21:46
 


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sidhe / Website (17.3.09 10:05)
Nur wenige Handlungen werden nicht von unbewußtem Egoismus getrieben.
Wir sollten uns hinterfragen.


Ruhmraff (17.3.09 22:02)
Jeden verdammten Tag.

Allerdings kann ich im gesunden Egoismus, bewusst oder unbewusst, nichts negatives erkennen.

"Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst"

Dieser Aussage zufolge muss der größte, sich selbst liebende, auch der größte Liebende für den anderen sein, vorausgesetzt, er lebt nach dieser Weisheit.
Oder andersrum gesagt ...
Ohne Eigenliebe keine Liebe.


Den Egoismus kann man sogar sehr positiv betrachten ...

Denn wenn jeder nur an sich selber denkt, dann ist doch auf dieser Welt an alle gedacht. Und würden sich alle daran halten, dann gäbe es keine Wut und keinen Hass - keine Unterdrückung und keine Fremdbestimmung. Dann wäre Frieden und Liebe und nicht ein Krieg auf dieser Welt.

Du siehst ... Der Egoismus ist überhaupt nicht das Problem. Das Problem ist der Selbstbetrug.


Sidhe (20.3.09 16:28)
Egoismus ist doch irgendwie Selbstbetrug. Man betrügt sein SELBST indem man denkt, jede schlechte Regung, jeder besser zu unterdrückende Gedanke etc. pp. wäre ein unabdingbarer Teil des EGOs.
Kann auch sein, daß wir die gleichen Begriffe unterschiedlich interpretieren.
Ich stimme dir schon zu, daß der Mensch sich erstmal selber kennen lernen muß, um überhaupt auf Andere zugehen zu können. Was ich als Egoismus bezeichne, sind die dunklen, destruktiven, schadenden Aspekte des Ego's.


>>Denn wenn jeder nur an sich selber denkt, dann ist doch auf dieser Welt an alle gedacht. <<

Ich finde diesen Spruch furchtbar. Schon immer.
Denn wenn jeder nur an sich selber denkt, vergeht jeder wirkliche Wert. Nächstenliebe, die tatsächliche meine ich, wie soll sie noch gelebt werden? Wir sind doch eingebunden in soziale Netze und nicht immer in der Lage, uns 100%ig selber zu helfen. Wo bliebe die freundschaftlich ausgestreckte Hand, die gemeinsamen Stunden des Lachens, die gegenseitige Hilfe, ach einfach alles.
Aber in einem stimme ich dir zu: "der" Mensch muß sich zuerst einmal selber erkennen.In seinem eigenen Dunstkreis wirken, bevor er meint die Welt verbessern zu können und in diesem Denken doch schon wieder in die Falle der Selbstliebe getappt ist.

Du siehst .... vieles ist nicht das, was es scheint.
So gelangen wir wieder an den Punkt der Selbsthinterfragung.
Ja ...


Talia (20.3.09 20:39)
Vor gefüllten Fressnäpfen lässt sich vortrefflich über Nächstenliebe diskutieren.
*wuff*


Sidhe (20.3.09 20:57)
... und vor leeren Tellern läßt sich dann umso vortrefflicher sehen, wer auch danach handelt


hagalazrainbow (21.3.09 10:58)
Meines Erachtens existiert Egoismus dort, wo die Selbstliebe noch nicht hingedrungen ist. Denn da ist das Ego noch von eigenen Trieben und Bestätigung abhängig und holt sich diese "Selbstliebe" aus der äußeren Refelxion durch andere.
Dort, wo bereits Selbstliebe besteht, ist der Drang nach Bestätigung von Außen nicht mehr von Nöten, da sie aus dem eigenen Inneren heraus kommt. Dann ist der ideale Kreislauf, den Ruhmraff so schön beschrieb, möglich.
Solange das Ego regiert, um sich gut zu fühlen, ist das in meinen Augen Selbstbetrug.


Ruhmraff (23.3.09 20:06)
Nach deiner Meinung schließen Ego und Selbstliebe sich aus. Das ist für mich ein Widerspruch.
Du reduzierst das Ego auf wenige, für dich anscheinend negative Aspekte, wie eben
Trieb und Bestätigungssuche.

Meiner Meinung nach, muss ICH (Ego), erstmal lernen, meine Nächstenliebe auch unter allen Lebensumständen durchsetzten zu können. Eben jemanden nicht auf Befehl zu erschießen, auch wenn mir selbst der Tod deswegen drohen würde. Das verlangt ein starkes Ego ... Nicht das eines Schwachmaten.
Bevor ich also die Liebe als höchstes Ziel und Gut für den Menschen in den Himmel hänge, muss ICH erst selber lernen, mich und meine Liebe auch unter allen Umständen durchsetzen zu können.

Die gedachte, universelle Liebe, die kann jeder - Sie ist eigentlich sogar nur eine Ausrede vor sich selbst.

Das ist die Übung!
Und die Prüfung kommt bestimmt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung